Tu Ilmenau Bibliothek Dissertation Abstracts

On By In 1

Elektronische Veröffentlichung

Mit der Abgabe Ihrer Arbeit in elektronischer Form können Sie von den Vorteilen einer elektronischen Veröffentlichung - u. a. schnellere Verbreitung, einfacherer Zugriff, Integration in Internet-Suchmaschinen, Zitierfähigkeit durch dauerhafte URNs (Uniform Resource Name) - profitieren.

Nach der Anmeldung Ihrer Dissertation per Web-Formular teilt Ihnen die UB eine URN für Ihre elektronische Dissertation mit, die eine persistente, standortunabhängige Identifizierung Ihres elektronischen Dokuments ermöglicht. Diese URN positionieren Sie bitte vor der Erstellung des Präsentationsformates (PDF/A oder PS) und vor dem Ausdruck Ihrer Dissertation auf der Titelseite unten links.
Beispiel für die Positionierung: URN-Positionierung
Dies ist wichtig, da die Dissertation in elektronischer Form mit dem gedruckten Exemplar in allen Bestandteilen übereinstimmen muss.

Abzugeben sind weiterhin (Verfahren und Termine sind mit der UB abzustimmen):

  • Der Volltext der Dissertation im Präsentationsformat (PDF/A oder PS). Die Dateien dürfen dabei keinen Kennwort- und/oder Kopierschutz besitzen.
    Diese Bedingung resultiert aus der Gewährleistung der Langzeitarchivierung durch die Deutsche Nationalbibliothek. Zur Erstellung der Datei siehe Hinweise zur Erstellung von identischen Ausgaben der Dissertation in elektronischer und gedruckter Form.
  • 4 gedruckte Exemplare zur Archivierung in der UB. Diese Exemplare müssen auf alterungsbeständigem holz- und säurefreiem Papier gedruckt sein und benötigen einen festen Einband (fester Bucheinband, keine Ringbindung).
  • Die ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung.

Die Veröffentlichung Ihrer Dissertation erfolgt in der Digitalen Bibliothek Thüringen (dbt) durch die UB. Per E-Mail wird Ihnen die URL für den direkten Zugriff auf Ihre Dissertation mitgeteilt.  

Auszug aus der Promotionsordnung

Die Veröffentlichung der Dissertation ist ein wesentlicher Bestandteil des Promotionsverfahrens (siehe Promotionsordnung der TU Ilmenau). Dazu gehört die unentgeltliche Abgabe der Dissertation an die Universitätsbibliothek Ilmenau (UB).

Dazu heißt es in der Promotionsordnung der TU Ilmenau (in der Fassung der Zehnten Änderung vom 13. Oktober 2017):

§ 13 Veröffentlichung der Dissertation 

(1) Bevor die Promotion nach erfolgreich abgeschlossener wissenschaftlicher Aussprache vollzogen werden kann, muss die Dissertation der wissenschaftlichen Öffentlichkeit in angemessener Weise durch Vervielfältigung und Verbreitung unter Berücksichtigung etwaiger Auflagen nach § 12 Abs. 5 zugänglich gemacht werden. Das ist der Fall, wenn der Verfasser in einer der folgenden Varianten unentgeltlich an die Universitätsbibliothek abliefert:

  1. Elektronische Dissertation: umfasst die Abgabe einer elektronischen Version sowie vier gedruckter Exemplare. Die elektronische Version wird dauerhaft auf dem Hochschulschriftenserver der Universitätsbibliothek veröffentlicht; Datenübertragung und Datenformat sind mit der Universitätsbibliothek abzustimmen.
  2. Gedruckte Dissertation: umfasst die Abgabe von 10 gedruckten Exemplaren.
  3. Verlagsveröffentlichung: umfasst die Abgabe von sechs Exemplaren, wenn ein gewerblicher Verleger die Verbreitung über den Buchhandel übernimmt und zugleich eine Mindestauflage von 150 Exemplaren oder die Lieferbarkeit über einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren verbindliche zusichert. 

Die der Universitätsbibliothek zur Verfügung gestellten Exemplare müssen auf alterungsbeständigem holz- und säurefreiem Papier gedruckt sein. Außerdem ist eine Zusammenfassung (Abstract) der Dissertation im Umfang von maximal 2.400 Zeichen in deutscher und englischer Sprache für den Zweck der Veröffentlichung anzufertigen. Für die Verbreitung dieser Zusammenfassung erhält die Universitätsbibliothek die Erlaubnis des Doktoranden.

(2) In den der Universitätsbibliothek zur Verfügung gestellten Exemplaren der Dissertation sind der Tag der Einreichung, der Tag des öffentlichen Teils der wissenschaftlichen Aussprache und die Gutachter anzugeben.

§ 15 Vollzug der Promotion

(1) Der Dekan der Fakultät vollzieht die Promotion mit der Aushändigung der Promotionsurkunde, sobald der Doktorand die Veröffentlichung nach § 13 abgeschlossen und die Universitätsbibliothek dies schriftlich bestätigt hat.

§ 21 Veröffentlichung bei gemeinsamen Promotionsverfahren

Wird eine Dissertation im Rahmen eines gemeinsamen Promotionsverfahrens nach § 17 an einer ausländischen Universität bzw. Fakultät eingereicht, bleibt die Ablieferungspflicht an die 

0 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *